Apothekerschrank

Selbstbewusst im Klettergurt

Tischlerteam Lange spendet Waldpädagogikzentrum
Ostheide Ausrüstung für eine neue Erlebnis-Kletterstation 

Försterin Claudia Quandt strahlte, als Thomas Lange unter einer Eiche am Waldpädagogikzentrum Haus Siedenholz einen symbolischen Scheck über 500 Euro für eine Kletterausrüstung überreichte.  

Waldpädagogikzentrum Siedenholz
Waldpädagogikzentrum Siedenholz

Waldpädagogin Quandt freut sich über die neuen Möglichkeiten:  „Kinder und Jugendliche können unter unserer alten Hofeiche mit der Ausrüstung gesichert Kistenklettern – mit etwas Geschick bis in die Eichenkrone. Das erfordert eine gute Körperbeherrschung und stärkt das Selbstbewusstsein.“ Die Kletterstation soll ein gutes Miteinander und die Toleranz gegenüber anderen fördern.

Ihr Tischlermeister fühlt sich seit seiner Kindheit mit dem Forstamt Unterlüß verbunden. Bereits als Schüler pflanzte er in den Ferien Bäume im Lüßwald.  „Mir ist wichtig, den Nachhaltigkeitsgedanken und die Verbindung zwischen Forstwirtschaft und Holzverarbeitung an Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Deshalb unterstütze ich die Umweltbildung im Haus Siedenholz“, erklärt Thomas Lange, der auf den regionalen Bezug seiner Produkte großen Wert legt.


KontaktImpressumDatenschutz